Spagyrik

Home » Therapieverfahren » Spagyrik

Was ist Spagyrik?

In der Spagyrik werden ähnlich wie bei der Homöopathie als Grundsubstanzen Pflanzen, Salze und Metalle verwendet

In der Spagyrik werden ähnlich wie bei der Homöopathie als Grundsubstanzen Pflanzen, Salze und Metalle verwendet.

Während die Homöopathie (bei Potenzen ab D6) ausschließlich auf der Informationsebene arbeitet, die einen spezifischen Heilimpuls setzt, arbeitet die Spagyrik auf verschiedenen Ebenen.

Sie beruht auf dem alten alchemistischen Prinzip von Trennen und wieder verbinden. Ihr bekanntester Anwender war wohl Paracelsus. Getrennt wird das Reine vom Unreinen, das Krankmachende vom Heilenden.

Pflanze6
Allgemein2

Gemäß dem Herstellungsverfahren von Dr. Zimpel erhält man die Essenz einer Pflanze in einem dreistufigen Prozess:

  • Vergärung
  • Destillation (geistiger Aspekt der Pflanze)
  • Veraschung (körperlicher Aspekt der Pflanze)

Durch Vermischen des Destillats mit der Asche erhält man ein Mittel, das bei Einnahme eine körperliche und eine geistige Wirkung zeigt.